Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop 2 – Change

13. Mai - 14. Mai

495 €*
igo workshop

Teil der dreiteiligen Workshop-Reihe „Organisation“ (auch einzeln buchbar)

Change-Management meint die Umsetzung ausgewählter Maßnahmen, um Abteilungen oder eine gesamte Organisation tiefgreifend zu verändern und von einem Ausgangszustand hin zu einem definierten Zielzustand zu bewegen. Change-Prozesse sind kompliziert und komplex, so gut wie nie linear, immer an konkrete Konstellationen gebunden. Sie werden zwar von Ausgangslagen und Zielsetzungen geprägt, dazwischen aber entwickeln sich Prozesse, die nur bedingt vorhersehbar sind und fast immer unerwartete Überraschungen mit sich bringen, auf die im Prozess reagiert werden muss.

Veränderungen sind fast immer mit Ambivalenzen verbunden. Etwas Bekanntes wird durch etwas Unbekanntes ersetzt. Die Sicherheit des Bekannten wird abgelöst durch die Hoffnung auf positive Entwicklung, allerdings ohne Garantien, bestenfalls mit guten Perspektiven oder Wahrscheinlichkeiten. Wir gehen der Frage nach, was den Change in Organisationen so herausfordernd macht und reflektieren anhand von Fallvignetten Change-Projekte im Spannungsfeld von Planung und Realität. Wir erkunden, wo uns gruppendynamische Zugänge und prozessorientiertes Arbeiten in Change-Vorhaben dienlich sind und wie sie ein methodisch geleitetes Verfahren sinnvoll ergänzen.

Change-Prozesse gibt es nicht ohne Verstörungen, Irritationen und Widerstände. Der Umgang mit diesen vermeintlichen Störungen braucht Handwerkszeug, Durchhaltevermögen, soziale und kommunikative Kompetenzen und emotionale Belastbarkeit.

Wir werden Change-Prozesse mit gruppen- und organisationsdynamischen „Brillen“ betrachten und daraus diagnostisches Wissen, Handlungsimpulse und Interventionen entwickeln.

Ziele des Workshops

  • Einflussfaktoren auf Change-Prozesse identifizieren und daraus eine tragfähige Change-Architektur entwickeln
  • Klärung von Fragen zu Ausgangssituation und Zielperspektiven
  • Betrachtung von Change aus unterschiedlichen Perspektiven (z. B. der eigenen Perspektive, der der Berater*in und auch der übergreifenden Sicht auf parallel verlaufende Change-Vorhaben)
  • Verbindung von gruppendynamischen Kompetenzen mit Change-Prozessen
  • Reflexion eigener Change-Prozesserfahrungen durch die Arbeit an Fallvignetten
  • Ideen für den Umgang mit Irritationen und Widerständen entwickeln
  • Die Bedeutung von Prozesskompetenz wahrnehmen und Instrumente der Prozesssteuerung kennenlernen

Teil der dreiteiligen Workshop-Reihe „Organisation“

Ein aktuelles Bonmot lautet

„Veränderung
ist das neue Normal.“

Dies betrifft sowohl uns alle als Individuen, als auch alle Organisationen, Institutionen und Unternehmen. Veränderungen in den Rahmenbedingungen, in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik machen Anpassungsleistungen notwendig. Diese Anpassungen können als Reaktion auf veränderte Außenbedingungen oder vorausschauend auf vermutete Veränderungen erfolgen, sie sind immer mit einer Änderung des bestehenden Status quo verbunden.

Wir möchten mit der dreiteiligen Workshop-Reihe „Organisation“ eine Plattform bieten, die Gelegenheit schafft, sich mit den Entwicklungen, die aktuell auf Organisationen passiv oder aktiv einwirken, zu beschäftigen. Die Workshops sollen ein Austauschforum für Erfahrungen, eine Ideenschmiede für Lösungen, ein Marktplatz zum Netzwerken und ein geschützter Raum zum Experimentieren sein.

Das Format „Workshop“ ist für uns eine kreative und konstruktive Arbeitsform, die dem Wissen, den Erfahrungen und dem Ideenreichtum aller Beteiligten einen Raum gibt, um gemeinsam an spannenden Fragen zu arbeiten und mit guten Anregungen ausgestattet wieder in die jeweiligen beruflichen Kontexte zurückzugehen.

Drei Schwerpunktthemen fokussieren uns in dieser Arbeit:

  • Organisation
  • Change
  • Diagnosen und Interventionen

Jedes dieser Schwerpunktthemen ist mit einem Zeitbudget von zwei Workshop-Tagen ausgestattet und wird von je zwei Organisationsexpert*innen begleitet. Eine begrenzte Zahl von Teilnehmer*innen stellt sicher, dass mit hohem individuellen Praxisbezug gearbeitet werden kann. Eine ausgewogene Mixtur aus Inputs, Erfahrungsaustausch, Arbeit an konkreten Fallbeispielen ermöglicht praxisnahes Arbeiten und die Entwicklung konstruktiver Lösungen.

Diese Workshop-Reihe spricht Menschen an,

  • die verantwortlich für die Entwicklung und Steuerung von Unternehmen sind oder die sich auf solche Aufgaben vorbereiten
  • Leitungskräfte, die sich mit Wirkfaktoren in Organisationen differenzierter beschäftigen wollen
  • Berater*innen von Organisationen, die ihre diagnostischen Kompetenzen und ihr Interventionsrepertoire ausbauen wollen
  • Coaches und Supervisor*innen, die differenziertes Organisations-Know-how in ihr Supportprofil integrieren wollen
  • die mehr über das Innenleben von Organisationen verstehen wollen

Die Workshops sind Bestandteil einer langfristigen, zertifizierten Weiterbildung zur Organisationsberatung. Sie können jedoch auch als Einzelworkshop wie auch als Dreierpaket gebucht werden. Bei Buchung als Dreierpaket gewähren wir einen Paketrabatt von 185,00 €.

Das igo-Team aus Münster freut sich auf Ihre Anmeldung und Beteiligung.

» Download Folder (PDF)

Details

Beginn:
13. Mai
Ende:
14. Mai
Eintritt:
495 €*

Veranstaltungsort

Praxis Dr. Monika Maaßen
Portal 10, Albersloher Weg 10c, Eingang C, 2. Etage, barrierefrei
48155 Münster
Veranstaltungsort-Website anzeigen

* Preise zzgl. Mwst., ohne Unterkunft und Verpflegung. Ggf. wird eine durch die Tagungsstätte eine Tagespauschale erhoben.

Anmeldungen

Für alle Veranstaltungen ist eine schriftliche Form per Post oder E-Mail (Kontaktformular siehe unten) erforderlich. Anmeldungen werden von uns schriftlich bestätigt, die endgültige Zusage erfolgt spätestens fünf Tage nach dem Ende der Anmeldefrist.

Stornokosten

igo berechnet im Falle des Rücktritts bis vier Wochen vor der Veranstaltung eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 € zzgl. MwSt. Bei einem späteren Rücktritt wird die gesamte Gebühr erhoben. Dies gilt auch im Krankheitsfall. Es besteht die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu benennen. Sonderregelungen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Kursausschreibung.

Mit der Anmeldung werden die o. g. Bedingungen anerkannt.

Top